Max Schulz

Preisträger Auszeichnung guter Bauten des BDA Mülheim an der Ruhr 2017

Hauptverwaltung Turck, Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr

Max Schulz
Projekt
Hauptverwaltung Turck, Mülheim an der Ruhr
Architekt
Eller + Eller Architekten, Düsseldorf
Bauherr
TURCK GmbH und Co. KG

Hauptverwaltung Turck, Mülheim an der Ruhr

Max Schulz
Max Schulz
Max Schulz
Max Schulz
Max Schulz
Max Schulz

Preisträger

Auszeichnung guter Bauten des BDA Mülheim an der Ruhr 2017 – Anerkennung

Juryurteil:
An der Nahtstelle zwischen kleinteiliger Wohnbebauung einerseits und heterogen angelegtem Industriegebiet andererseits ist ein modernes Verwaltungsgebäude zu finden, welches in ungewohnter Bauqualität überrascht. Der deutlich von der Dessauer Straße zurückgesetzte u-förmige Baukörper schafft gekonnt, trotz seiner Höhe, einen angemessenen Übergang zur meist ein- bis zweigeschossigen Wohnbebauung zum angrenzenden Grüngürtel im Norden. Seine Formgebung reduziert die Wirkung der Baumasse wohltuend.

Die Erschließung des Neubaus erfolgt über zwei Zugänge mit unterschiedlichem Anspruch. Hierbei scheint der im Westen angelegte Haupteingang in seiner Gestaltung überformuliert.

Durch die hochwertige Fassadengestaltung mit den bodentiefen Fenstern wird der Außenraumbezug gestärkt. Die vorgehängte Fassade des Bürohauses hat mit Blick auf die Energiebilanzierung ein sinnfälliges Verhältnis zwischen opaken und transparenten Flächen und ermöglicht eine Individualisierung der Lüftung und des Sonnenschutzes. Dies ist der Nutzerakzeptanz des im Grundsatz auch im Inneren offen konzipierten Hauses zuträglich. Die differenzierte Erschließungssystematik der Baukörper ermöglicht unterschiedlichste Nutzungsszenarien und somit eine hohe Flexibilität für die Zukunft.

Das Bürogebäude Turck stellt einen sinnfälligen Beitrag zur Nachhaltigkeitsdiskussion dar. Insbesondere der ablesbare Bau- und Gestaltwille ist hervorzuheben und zu betonen. Man wünscht sich mehr von solch hochwertigen Projekte in Baugebieten, in denen es zuweilen nicht um Architektur und daraus resultierende Lebensqualität geht.